Aller Anfang ist schwer, oder?

eine Phrase die man immer wieder hört .. Doch ist das auch wirklich so? Ich denke es kommt ganz auf die Intension an. In diesem Fall war es verhältnismässig einfach. Nach längerer Sportabstinenz und einigen kleineren Rückschlägen fühlte ich mich schlapp, unmotiviert, unattraktiv un.. un.. und so weiter. Ich bin kein Typ der viel jammert oder “was-wäre-wenn”-Szenarien durchspielt, sondern das Problem erkennt und an einer Lösung arbeitet.

In wenigen Monaten habe ich 3 verschiedene Fitness Center ausprobiert und mich schließlich für das Manhatten Fitness Center entschieden. Warum? Man bekommt bei jedem Besuch ein Handtuch, erhält zu Beginn eine Leistungsdiagnostik und arbeitet im Anschluss mit einen der Trainer/innen einen Trainingsplan aus der auf meine Wünsche und Ziele angepasst ist. Der monatliche Beitrag und die Einschreibgebühren sind allerdings auch nicht von schlechten Eltern!

Ihr werdet fragen: “Hätte es nicht gereicht einfach in ein Low-Budget Fitness Center zu gehen und sich im Internet schlau zu machen?” – Möglicherweise. Allerdings bin ich ein Mensch der Nichts einfach so macht. Ich habe überall den Anspruch gut zu sein in dem was ich tue. Und effizient. Und manchmal möchte man auch einfach geführt werden 🙂

Benefits: Manhatten Fitness Center

  • Leistungsdiagnostik
  • Trainingsplan
  • Trainer/innen verfügbar
  • verschiedenste Kurse inkl.
  • Handtuch bei jedem Besuch
  • Shampoo & Duschgel inkl.

Infrastruktur

  • Hallenbad inkl.
  • Sauna & Dampfbad inkl.
  • Sonnenterrasse
  • topmoderne Geräte
  • 3 Stockwerke klimatisiert

 

Ich linke an dieser Stelle den Beitrag zu meinem ersten Trainingsplan. >> Hier klicken <<

X