EVN-Lauf 2018

 

Mittlerweile zum 12. Mal findet der EVN-Lauf in Maria Enzersdorf statt. Mitarbeiter/innen sowie externe sind jedes Jahr eingeladen für den guten Zweck zu rund um das EVN Gebäude zu laufen oder zu walken. Bei wird für jede gelaufene Runde 2 € für den guten Zweck gespendet. Man hat 90 Minuten Zeit, wobei die letzte Runde fertig gelaufen werden darf. Dieses Jahr soll mit dem erlaufenen Geld ein Therapie-Hund für einen Jungen angeschafft werden. Es war meine glaube ich, bis jetzt 4 Teilnahme.

Die Jahre zuvor konnte ich mich kontinuierlich mit der Rundenanzahl steigern. 2017 waren es immerhin, ohne einen Fokus auf das Lauftraining zu legen, 14 oder 15 Runden. Ziel für dieses Jahr waren zumindest 16 Runden, wenn ich gut drauf bin vielleicht sogar 17.

 

Start:

Der Lauf startete pünktlich um 17:00 Uhr, diesmal simultan mit der Niederlassung in Mazedonien. Beim Start, also auch beim Zieleinlauf, stand ein TV mit Live-Übertragung aus Mazedonien – nette Idee! Dieses Jahr wollte ich etwas weiter vorne starten, um nicht durch die Massen durch oder herum zu müssen. Nach wenigen hundert Metern hat sich das Feld auch schon gelichtet und ich war im vorderen Drittel dabei.

 

Lauf:

Runden laufen kann ziemlich zäh sein, aber es ist für einen guten Zweck! Nach ca. 15 Minuten wurden bereits zwei Trinkstationen, sowie eine Station mit Obst und Kuchen aufgestellt. Die zahlreichen Helfen haben außerdem für eine tolle Stimmung gesorgt.

Mit rund 30° und bei Sonnenschein war es für einen Lauf relativ warm. Nachdem auch Nordic-Walker sowie Zu-Fuß-Geher teilnahmen, war es manchmal recht schwierig das Tempo zu halten und rechtzeitig auszuweichen. Durchschnittlicher Pace bis Mitte des Laufes ca. 5’18 min/km.

Nach ca. 60 Minuten habe ich zu rechnen begonnen: es könnte sich tatsächlich eine 18. Runde ausgehen.. Tempo also geringfügig angezogen und ca. 3 Minuten und 30 Sekunden vor Ende der 90 minütigen Frist die 17. Runde ins Ziel getragen. Somit durfte ich noch die 18. Runde fertig machen. YES!

 

Laufstrecke

* nach 17 km habe ich die Uhr gestoppt um die letzte Runde zum Auslaufen zu nutzen.

Details zum Lauf

Ergebnis

Platzierung

Distanz

Zeit

Betrag

Alle Teilnehmer/innen haben zusammen über 3.000 Runden, somit über 6.000€ erlaufen.

 

Nach dem Lauf lädt die EVN noch zu einem After-Run Event ein, bei dem Snacks und Getränke bereit gestellt werden. Danach folgt die “Siegerehrung”. Der schnellste hat es auf stolze 21 Runden gebracht..

Ein Freund meinte zu meinen 18 Runden eher trocken: “Gute Leistung. Nächstes Jahr 3 Runden mehr in der selben Zeit.”

 

 

challenge accepted

X